Something about me, the new year and my new life…

26. Februar 2017

Lange hat dieser Beitrag nun auf sich warten lassen…nun ist es endlich soweit!

Ich hatte euch ja versprochen, dass ich euch einiges zu meiner neuen Situation und dem neuen Jahr erzählen werde! Nun vergingen die Tage und mein schlechtes Gewissen stieg. Denn ich hatte mir vorgenommen den „Blogger-Sonntag“ wieder einzuführen…gut…den führe ich dann wieder ab März ein…besser spät als nie! 😉

Als ich letztes Jahr meine Homepage umgestaltete bin ich so guter Dinge mit dem bloggen gewesen, aber das Jahr 2016 lehrte mich etwas anderes. Schon seit längerer Zeit versuchte ich meinen Vollzeitjob auf eine Teilzeitstelle zu reduzieren. Im letzten Jahr wurden die Gespräche dann aber endlich konkreter geführt, jedoch leider nicht nach meinen Vorstellungen. Dies hatte mir schon ganz schön zugesetzt, muss ich offen und ehrlich so sagen. Es gab Zeiten, da habe ich mich einfach nur zurück gezogen aus Social Media, weil ich einfach durch gewesen bin. Obwohl ich es ja immer so gerne gemacht habe! Ich liebe es einfach euch meine Arbeiten zu zeigen und mit euch zu kommunizieren! Aber es gab letztes Jahr Zeiten in denen ich das nicht konnte.

Und so ist leider einiges auf der Strecke geblieben und meine Motivation sank in meinem Vollzeitjob als auch in meiner Fotografie. Aber im laufe des letzten Jahres gab es dann doch noch etwas Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Und so kam es dann auch, dass ich mich endlich von meinem Arbeitgeber verabschieden durfte! Einen Tag vor Weihnachten war dann mein letzter Arbeitstag! Es war so schön und verwirrend zugleich. Zum einen freute ich mich sehr auf all das Neue was nun kommt, aber auf der anderen Seite war ich sauer, enttäuscht und verwirrt…das kam im Auto dann so richtig raus! Alle Dämme brachen! Was macht man in solch einem Moment? Auf jeden Fall nicht nach Hause fahren und auf die Couch gehen, das konnte ich mir so gar nicht vorstellen! Ich fuhr zu meiner besten Freundin und ihrer Tochter! Meine besten Freundin (und ihr Mann eingeschlossen) ist für mich genau die richtige Adresse, wenn ich mal nicht weiss wo ich hin möchte. Dort werde ich immer mit offenen Armen empfangen und die kleine Charlotte zaubert einem wieder das Lächeln ins Gesicht…unbezahlbar! <3 Auf diesem Weg möchte ich euch dreien auch einfach nochmal DANKE sagen, dass es euch gibt! <3

So konnte ich also meinen Vollzeitjob hinter mir lassen und mit Weihnachten und den Feiertagen das Jahr ausklingen lassen…das ist wirklich richtig, richtig schön gewesen! <3

Das neue Jahr ist nun angebrochen und es ist schon viel passiert!

Zum einen habe ich das neue Jahr und mein neues Leben in Domburg gestartet…mein Lieblingsdörfchen, meine Arbeit und ich ganz allein eine ganze Woche lang! Ich habe es sooooo genossen! Es war einfach toll! Vor allem auch, weil die liebe Andrea mich besucht hat und wir einen ganz tollen Abend und Tag miteinander verbracht haben! Natürlich kam auch Basti mich ein paar Tage besuchen…er darf ja nicht fehlen beim perfekten Start in ein neues Leben! <3

Nachdem ich dann ein wenig Zeit zu Hause verbrachte ging es ab nach München zu meiner lieben Annett. Wir beide hatten bereits im letzten Jahr die Idee das neue Jahr mit ein wenig Motivation zu starten. Wir wollten uns gerne ein paar Tage einsperren, motivieren, quatschen, arbeiten und fotografieren. Gesagt…getan! Wir fuhren gemeinsam zum Schliersee. Dort shooteten wir auch Dominique & Ricardo von Domric. Das war so toll! <3

Ich bat Annett natürlich auch ein paar Bilder von mir zu machen, damit ich diesen Blogeintrag mit ein paar Bildern füllen kann! Und so kam es dann auch, dass wir uns gegenseitig noch shooteten. Und ich muss offen und ehrlich sagen, dass ich unsere Bilder echt liebe! Wir hatten ja so ein grandioses Licht! Love it! <3 DANKE nochmal für die tollen Ergebnisse, Annett!!!

Ich blieb noch ein einen Tag länger in München, damit ich Isabell & Martin fotografieren konnte. Die zwei kennt ihr auch bereits von meinen Bildern aus Verona. Sie waren eines der Workshop Pärchen und ich wollte immer mal wieder mit ihnen shooten. Die beiden kommen auch aus München und so bot sich die Gelegenheit einfach an. Ich bin auch so unendlich froh, dass es geklappt hat! Denn auch wir hatten ein so schönes Licht am Flaucher gehabt! Und die beiden sind einfach nur toll! Wir haben unendlich schöne Bilder gezaubert! <3 DANKESCHÖN!

Ja, da ist der Januar dann auch schon schnell um gewesen und wo der Februar hin ist, weiss ich gar nicht!

Im Februar habe ich mich auf jeden Fall viel mit meiner Homepage beschäftigt. Denn eigentlich hatte ich sie ja letztes Jahr erneuert, wie ich bereits am Anfang erzählte, doch es waren immer noch Schönheitsfehler zu richten. Also wurde wieder getüftelt…naja…ich hab mich dann ganz spontan doch wieder für eine neue Homepage entschieden, weil ich das Design viel schöner fand und es viel besser zu mir passt! Typisch Nicole! Oh Mann! 😀 Naja…nun werden dort die Schönheitsfehler ausgebessert! 😉 Aber sie ist natürlich online…ich bin ja überhaupt nicht der Typ zu warten bis sie zu 100% steht! Stellt euch mal vor das hätte ich mit der letzten gemacht! Die hätte ja niemand zu sehen bekommen! 😀 Hihi! Naja…sie ist also schon online und ich bestücke gerade die Galerien und werde noch ein paar Texte schreiben. Wie gefällt sie euch denn? Ihr dürft mir gerne Anmerkungen da lassen! Da freue ich mich immer drüber! 🙂

Was ich euch eigentlich noch erzählen wollte ist wie es denn in diesem Jahr mit mir weiter geht…

Im Moment erfüllt es mich einfach mit Glück meinem Lieblingsjob, der Fotografie, nachzugehen! Aber dennoch bin ich noch auf der Suche nach einer Teilzeitstelle…wenn ihr also jemanden kennt, der jemanden kennt… 😉 Das ist jedenfalls der Deal mit meinem Freund…aber das bitte jetzt nicht falsch verstehen! Das sage ich immer so, dennoch muss ich deutlich machen, dass dies auch genau meinem Wunsch entspricht! Das bedeutet also, dass ich weiterhin zu 50% einer regelmäßigen Tätigkeit nachgehen möchte und zu den weiteren 50% selbstständige Fotografin bin.

Ich freue mich so auf 2017! Das wird ein tolles Jahr!!! <3

Nun gut…ich glaub ich hab genug erzählt, oder? Falls ihr doch noch Fragen haben solltet oder einfach von euch erzählen möchtet, dann schreibt mir gerne! Ich freue mich von euch zu hören!